Hotel Dachstein in Filzmoos - Salzburger Land

Wanderurlaub in Filzmoos

Von Gipfelpanoramen, Bischofsmütze & beeindruckender Natur

Etwas Magisches ist zu spüren, wenn man am Gipfel steht: Es ist das Gefühl von Freiheit und Unbeschwertheit. Das Gefühl, einfach angekommen zu sein, mitten in der Natur. In Filzmoos sind die Berge Ihr Zuhause. Behütet von der imposanten Bischofsmütze finden Sie hier den idealen Ausgangspunkt für leichte Familienwanderungen, abwechslungsreiche Bergtouren und fordernde Klettertouren. Die Bischofsmütze, der höchste Berg im Gosaukamm, eignet sich nicht nur zum Klettern, sondern ist auch Kraftplatz und Ruhepol für Gäste sowie Einheimische. Direkt beim Hotel Dachstein im Bergdorf Filzmoos starten Sie zu Wanderungen in die Gipfelwelt des Salzburger Landes. Die Wanderbushaltestelle liegt nur 100 m entfernt. Eines ist gewiss: Hier wird Ihr Wanderurlaub unvergesslich!

Wanderuralaub in Filzmoos - CoenWeesjes

Wandern, Bergsteigen & Klettern im Überblick

  • Sommerliftbetrieb für den gemütlichen „Aufstieg“: Großberg Sessellift mehrmals die Woche geöffnet
  • Urige Hütten zum Einkehren, z.B. Oberhofalm mit traditioneller Hausmannskost
  • Wanderangebote von „Filzmoos Aktiv“, Tourenangebote mit ausgebildeten Berg- und Klettersteigführern
  • LOWA Wanderschuh-Testcenter in Filzmoos
  • Wanderungen auch direkt vom Hotel Dachstein aus möglich

Wanderbus-Haltestelle nur 50 m vom Hotel entfernt

Nutzen Sie den Filzmooser Wanderbus, um einfach zu den Ausgangspunkten Ihrer Wanderungen oder nach einer Wanderung wieder nach Filzmoos zu gelangen.  Weiters benutzen Sie die Postbuslinien der Salzburger Sportwelt mit einer gültigen Salzburger Sportwelt Card um € 1,- pro Strecke (gültig vom 22. Juni bis 25. September 2015).

Wandern in Filzmoos - Hotel Dachstein
Wandern in Filzmoos - Hotel Dachstein
Wandern in Filzmoos - Hotel Dachstein
Wandern in Filzmoos

Unsere Tourenvorschläge

Wanderungen in Filzmoos

Gerzkopf

Neuberg – Nestlerhof – Gerzkopf – Schäferhütte – Gsengplatte – Langeggsattel – Neuberg

ca. 11,5 km, 790 hm, Dauer: 5:45 h

 

Rund um den Rettenstein

Oberhofalm – Wallehenhütte – Sulznerhals – Bachlalm – Nößlerriedel – Weitenhausalm – Filzmoos

ca. 12 km, 705 hm, Dauer: 5:40 h

 

Rossbrand

Filzmoos – Karalm – Rossbrand – Radstädter Hütte – Mooserscharte – Moosalm – Filzmoos

ca. 14 km, 800 hm, Dauer: 5:30 h

LOWA-Wandertour

Aualm – Sulzkaralm – Austriaweg – Hofpürglhütte – Wastl Lackner Steig – Unterhofalm

ca. 12 km,  740 hm, Dauer: 4:30 h

 

Natur- und Wanderlehrpfad Hofalm

Wissenswertes über die heimische Pflanzenwelt und die Geschichte der Menschen in dieser Region

Filzmoos – Mautstelle – Wanderlehrpfad – Unterhofalm – Almsee – Oberhofalm

ca. 8 km, 300 hm, Dauer: 2:00 h

 

Kinderwanderweg zur Moosalm

Lustiges Stempelsammeln auf dem Weg zur Moosalm, Stempelheft an der Rezeption erhältlich

Filzmoos – Moosalm – Forstweg Filzmoos – UNICEF Herzerlweg – Filzmoos

ca. 5,5 km, 340 hm, Dauer: 2:00 h

Klettergarten & Klettersteige

Klettergarten Hofpürglhütte

 

  • Routen bestehen zum Teil aus mehreren Seillängen und sind mit Bohrhaken ausgerüstet
  • Klettergarten von der Hofpürglalm in 5 min erreichbar
  • Idealer Klettergarten für Anfänger und Fortgeschrittene
  • 250 Sportkletterrouten von 1-3 Seillängen
  • 15 Alpine Sportkletterrouten
  • Schwierigkeitsgrade von 3-9a
  • Exposition: Die Felsen sind in alle Himmelsrichtungen ausgerichtet

Klettersteige am Dachstein

Der Anspruchsvolle: DER JOHANN

  • Klettersteig durch die Südwand der Dachsteinwarte – mit Abstand der anspruchsvollste auf der Südseite des Dachsteingebietes
  • Kletterstrecke: ca. 800 m bei 600 m Wandhöhe
  • Für den Zustieg ist alpine Erfahrung notwendig! Im Frühsommer sind Steigeisen beim Zustieg vorteilhaft. Der Steig selbst ist hervorragend abgesichert durch ein durchgehendes Stahlseil mit 30 mm Durchmesser. Empfehlenswert nur bei Schönwetter!
  • Schwierigkeit: D/E
  • Begehungszeitraum: Juni bis Mitte Oktober, günstigste Zeit: Mitte Juli bis Mitte September

Der Klassiker: HOHER DACHSTEIN

  • Gipfel des Hohen Dachsteins ist mit 3 Klettersteigen erschlossen
  • Von Osten: Schulter-Anstieg (B, 2 Stunden), von Norden: Randkluft-Anstieg (B, 1 Stunde), von Westen: Westgrat (A/B, 1,5 Stunden)
  • Der Randkluftanstieg ist mit Metall-Griff- und Trittbügel, Schulter und Westgrat mit durchgehendem Drahtseil gesichert
  • Wegen der großen Steinschlaggefahr unbedingt nur am Steig klettern!
  • Schwierigkeit: A/B

7 gute Gründe für das Wandern im Bergdorf Filzmoos

Scroll to top